KÜRA - your specialist for acryl glass and acrylic glass products Expertise in Plastic extrudierte Acryglasprofile Solarienscheiben Acrylglaszuschnitte Tiefziehformteile aus Acrlyglas Acrylglas Torverglasungen Acrylglas Großhandel und Produktion
Home Leistungen Broschüren Kontakt Impressum

KÜRA Acrylglas und
Kunststoffverarbeitung

Lülsdorfer Str. 44
53842 Troisdorf-Spich


Telefon: +49 (0) 2241 / 951 21 - 0
Telefax: +49 (0) 2241 / 951 21 - 55
Mail: s.kessler@kuera.de









Ihre Anfahrt zu KÜRA

Wir über uns

Unser Maschinenpark

Sitemap

AGB

Deutsche Startseite Start English ISO 9001 Zertifizierung

Leistungen

Torverglasungen

Tiefziehformteile

Zuschnitte

Solarienscheiben

Profile

Mobile Version

Sie befinden sich hier:  > Plexiglas als Designobjekt und Plexiglasmöbel


Am besten fangen wir ganz tief unten an, nämlich bei der Lula 1000, einem Tauchboot.  Was hat Tauchen mit Plexiglas zu tun?

„Es ist einfacher, die komplexen Zusammenhänge der Tiefsee zu verstehen, wenn man sie mit eigenen Augen erlebt“, sagt Entwickler Joachim Jakobsen. „Der Ausschnitt eines Kameraroboters kann das nicht leisten.“ Also war für die Lula 1000 eine Sichtkuppel vorgesehen. Das Material musste erstens den enormen Druck der Tiefsee aushalten und zweitens praktisch unsichtbar sein. Jakobsen testete verschiedene Materialien aus und entschied sich dann aufgrund seiner Erfahrungen für Plexiglas. „Es war für unsere Zwecke das beste Produkt auf dem Markt, nicht zuletzt durch die extrem hohe Lichtdurchlässigkeit. „Wenn wir tauchen, ist die Kuppel optisch so gut wie gar nicht da.“
BINGO! Damit sind wir mittendrin im Thema „Design“, Unterabteilung: unaufdringliche Eleganz. ―
Für die Fertigung dieser unsichtbaren Halbkugel wurden neue Wege gegangen, die auch zeigen, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, dieses Material zu bearbeiten.


„Unsere größte Herausforderung bestand darin, einen Block aus Plexiglas vollkommen durchsichtig ohne Materialbeeinträchtigungen halbkugelförmig zu wölben", erklärt Wolfgang Stuber, der Produktmanager. Mit seinem Team entwickelte er ein Spezialverfahren, mit dem ein qualitätsmäßig einwandfreier tonnenschwerer Block durch Druck und Wärme umgeformt wurde zu einer Sichtkuppel von 140 cm Durchmesser.  In einem Kilometer Wassertiefe herrschen Drucke von 1.000 Tonnen pro Quadratmeter. Kein Fensterglas, egal wie stark, könnte dieser Belastung standhalten. Das Plexiglas der Sichtkuppel ist an seinen dünnsten Stellen 14 cm dick. Die Patentierung des Herstellungsverfahrens läuft. Einmal mehr hat sich das Material als unschlagbar erwiesen.


Über Wasser und im Miniformat, aber genauso unsichtbar und durchsichtig gibt es solche Halbkugeln schon länger. Beispielsweise bei edlen Tischuhren von Designer George Nelson aus dem Hause Vitra, die einem das 50er-Jahre-Feeling vermitteln, wird Acryl verwendet für das gerundete Uhrenglas.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Acrylglas und Plexiglas?
Acrylglas ist die allgemeine ungeschützte Materialbezeichnung für den glasähnlichen thermoplastischen Kunststoff Polymethylmethacrylat, abgekürzt: PMMA, eine unkompliziert zu verarbeitende Substanz, die auch aufgrund ihrer vielen guten Eigenschaften als „Königin der Kunststoffe“ geehrt und gelobt wird.  Plexiglas dagegen ist ein geschütztes Markenzeichen der Firma EVONIK, weiterentwickelt von den beiden Ottos Otto Röhm und Otto Haas aus ihrer früheren Marke Luglas, einem Sicherheitsglas für Windschutzscheiben, das sich Anfang des 20. Jahrhunderts durchsetzte.

Einen der ersten großen Auftritte im Produktdesign hatte das Plexiglas als aufklappbare Abdeckung der Radio-Plattenspieler-Kombination „Braun Phonosuper SK 4“ 1956. Röhrenradio und Plattenspieler steckten in einem Gehäuse aus Holz und Metall unter einem Plexiglasdeckel. Dieses von Dieter Rams und Hans Gugelot entworfene Braun-Produkt lief in weiteren Serien erfolgreich weiter bis zum „SK 55“ 1963.


Acrylglas als Werkstoff für die Möbelherstellung sind im Grunde keine Grenzen gesetzt. U-förmige Acryltische sind das einfachste Modell, es gibt sie als Couchtische oder gleich in ganzen Sätzen als zusammenschiebbare Beistelltische. Bezüglich Reinigung können alle Putzfrauen und Hausmänner ganz cool bleiben, denn Saubermachen lässt sich Acrylglas stressfrei mit einem weichen Tuch, in Härtefällen wird zusätzlich Glasreiniger eingesetzt.


Es gibt auch Ausführungen, bei denen nur die Platte aus Acrylglas besteht. „Nesting Tables“ heißen die Satztische, die Josef Albers entworfen hat für das Moellenhof-Haus in Berlin, als er sich mit Möbeldesign beschäftigte während seiner Zeit am Bauhaus und kurzzeitig künstlerischer Leiter der Möbelwerkstatt war. Diese zeitlos schönen „Nesting Tables“ verbinden Farben aus Albers malerischem Werk mit klar gestalteten geometrischen Formen. Auf einem massiven Untergestell aus Eiche leuchten die lackierten Tischplatten aus Acrylglas in den Farben türkis, gelb, orangerot und hellblau.
Acrylstühle, Acrylvitrinen, Acrylregale, Acrylkonsolen, rollbare Acryl-Untergestelle fürs TV-Möbel ― es gibt aus Acrylglas alles, was der Mensch für seine Wohnung begehrt, und was es nicht gibt, das kann er sich nach eigenen Entwürfen herstellen lassen. Besonders gut macht sich bei Rotweinfreunden ein repräsentatives Weinregal für neun bis zwölf Flaschen in der guten Stube. Erstens braucht guter Rotwein Zimmertemperatur zum Genießen und zweitens lassen sich schon von außen die Etiketten lesen.

Bestimmte Sorten PlexigDesignobjekte und Möbel aus Acrylglaslas sind mit ihrer kratzfester Beschichtung speziell für Möbeloberflächen entwickelt worden. So lassen sich ganze Schrankwandfronten mit Plexiglas gestalten und dauerhaft vor Beschädigungen schützen. Dabei wird das durchsichtige Material auf der Rückseite passend einfarbig oder dekorativ gemustert bedruckt und Plexiglas trägt so dazu bei, das Mobiliar zu einem anmutigen und hochwertigen Schmuckstück zu machen. No Business Like Show Business, behauptet ein US-amerikanisches Sprichwort. Das Plexiglas-Piano „Pegasus“ war nur der Anfang in den 1980er Jahren. Nachdem ein Hubschrauber diesen durchsichtigen Konzertflügel in den Schweizer Alpen 3.450 m hoch auf das Jungfraujoch gehievt hatte und Jürgens droben auf dem Gipfel in die Tasten haute, ließen sich die Japaner natürlich nicht lumpen zu ebener Erde in ihrem Inselreich. Firma Kawai liefert jetzt kristallene Kopien in Serie, zu bewundern und zu hören auf YouTube. So ein musikalischer Erfolg aus Plexiglas hat eben nicht nur viele Väter, sondern auch viele Kinder. Die beiden Drummer Thomas Bleser und Herbert Jösch bekamen als Begleitmusiker bei Udo Jürgens' Auftritten live mit, wie dieses transparente Material den Flügel zu einem publikumswirksamen Blickfang machte.


Es brachte sie auf die Idee, das Plexiglas als Showstar in den Mittelpunkt zu stellen und noch mehr daraus zu machen, nämlich alles einschließlich der Bühne selbst. Sie gründeten die Band „Noble Composition“. Lars Brennecke, Geschäftsführer der Action Light Veranstaltungstechnik, ließ sich von ihrer durchsichtigen Vision überzeugen und kümmerte sich um den Bühnenbau: „Wir hatten schon gute Erfahrungen mit Acrylglas gemacht bei der Herstellung einzelner Podeste. Aber eine Bühne ganz und gar aus diesem Material zu konzipieren, das war denn doch eine ziemliche Herausforderung. Solche Bretter, die die Welt bedeuten, müssen natürlich extrem belastbar sein und außerdem optisch etwas hermachen. Schnell hat sich gezeigt, dass satiniertes Plexiglas unsere Ansprüche in jeder Hinsicht erfüllt.“

Thomas Bleser und Herbert Jösch sind begeistert. Sie hatten eine Tragfähigkeit von 350 kg pro Quadratmeter vorgegeben, doch nun hält die Bühne sogar pro Quadratmeter eine halbe Tonne aus, wenn es sein muss.


Und welches Bühnenmobiliar ist sonst noch aus Plexiglas?
Alles, wie gesagt, und zusätzlich LED-beleuchtet: der bewährte gläserne Schimmel-Flügel, die Plexiglas E-Gitarre, das Plexiglas Schlagzeug, der Plexiglas E-Bass,, die Plexiglas Notenpulte und die Plexiglas Mikrofonständer. Sämtliche Musikinstrumente sind von höchster Qualität und im Klang von konventionellen Holzinstrumenten kaum zu unterscheiden.
Der Show-Effekt ist enorm und die Darbietung der Profis erstklassig, denn „Noble Composition“ basiert auf einem Netzwerk von Musikern verschiedenster Stilrichtungen: Thomas Anders oder die A-Cappella-Frauenband Eurocats gehören beispielsweise dazu, und die anderen sind genauso gut. Je nach Wunsch des Auftraggebers werden die Besetzungen zusammengestellt, vom Trio bis zur 20-köpfigen Bigband ist alles möglich und das Plexiglas erzeugt eine einzigartige kristalline Wirkung.
Von der Show kommen wir zum Schauen und zu gerahmten oder rahmenlosen Bildträgern. Wertvolle Kunstdrucke und Originalgrafiken wollen geschützt sein vor Fingerabdrücken und schädlichen Lichtstrahlen. Für Galerien genauso wie fürs Wohnzimmer sind besonders wirkungsvolle UV-Blocker als Bildverglasungsmaterial erhältlich, die im Gegensatz zum üblichen Bilderglas der Zerstörungskraft des UV-Lichtes Einhalt gebieten und dessen Strahlen bei 3 mm Dicke zu 99,7% herausfiltern. So werden Zeichnungen, Papier, Farben und Leinwand konservatorisch einwandfrei und nachhaltig geschützt.


Kommen wir von den Augen zu den Ohren: Lärmschutzwände aus Plexiglas sind klar transparent oder farbig erhältlich und lassen sich einfach formen und problemlos zuschneiden. Sie altern nicht, trotzen jedem Wetter und sind leicht zu transportieren. Begabte Schmuckdesigner nutzen die Formbarkeit und die vielfältigen Farbmöglichkeiten des Acrylglases für handgefertigte Halsketten, ausgefallene Fingerringe, Anhänger, Broschen, Armringe und Ohrstecker oder Clips. Jede Frau, die ein farblich und stilistisch passendes Accessoire als Eye-Catcher und i-Tüpfelchen für ihre elegante Gesamterscheinung sucht, wird in diesem Bereich glücklich fündig werden, ohne ihren geliebten Ehe- und/oder Zahlemann deswegen gleich an den Rand der Insolvenz bringen zu müssen.